Baguette-Backblech

Selten habe ich mich über ein Geschenk so gefreut wie über ein Baguetteblech mit Mulden. Meine Freunde wussten, dass ich Baguettes liebe. Ob überbacken oder frisch mit Salat belegt, von montags bis Sonntag. Französische, gefüllte oder Baguettebrot aus Sauerteig. Ich kann nie genug davon bekommen. Daher sind sie wohl auf die Idee gekommen mir ein entsprechendes Backblech für Baguettes zu schenken.

Baguetteblech

Die Idee von einem Baguette-Backblech ist ebenso einfach wie genial. Das Ofenblech besteht meist aus zwei bis vier Mulden. Meines hat drei Vertiefungen und passt perfekt in meinen Ofen. Zum einfachen reinigen ist es Antihaftbeschichtet. Gerade weil ich gerne gefüllte Baguette mache und das auch noch mit viel Käse, kann es leicht passieren, das Käse heraus-träufelt. Mit der Beschichtung ist der Käse aber schnell beseitigt.

Antihaftbeschichtung

Mein Antihaft-beschichtetes Backblech ist auch ideal, um darauf mit frischen Teig zu backen. Das Einfetten entfällt durch die spezielle Beschichtung. Vorsichtshalber bestäube ich das Backblech noch mit etwas Mehl. Leider weiß ich nicht wie das mit denen aus Edelstahl ist. Wenn ich mir eines kaufe, trag ich dies noch nach. Sonst schreibt mir die Information unten in den Kommentaren rein.

Lochblech besser als Rost

Die Löcher im Blech machen aber den Unterschied. So kann das Brot gleichmäßiger knusprig werden. Kennen Sie das Problem? Oben Gaumenbrecher hart und unten weich oder gar klebrig. Durch die Löcher kann die heiße Umluft vom Backofen besser zirkulieren. Statt einem Rost war mir ein normales Blech lieber, weil sonst der Umluftofen schneller dreckig wurde.

Bisher habe ich es immer so gehandhabt, dass ich die Baguettes 3 – 4 Minuten vorm Ende der Backzeit gedreht habe. Blöd ist nur, dass die Dinger dann so heiß sind. Bei der Hektik sind mir schon unzählige Brote auseinander gegangen oder meine Finger hab ich mir verbrannt. Das gehört aber nun der Vergangenheit an.

Bild frische Baguettes

Stabile Lage der Baguettes

Durch die Mulden drehen sich die Baguettes auch nicht immer auf die Seite. Es ist ja, dann auch immer die Seite die Aufgeschnitten ist. Und gekochter Schinken, der auf dem Ofenblech zu heiß geworden ist, mag ich gar nicht.

Seit ein paar Tagen habe ich das Baguette-Backblech erst im Gebrauch und bin wirklich begeistert. Auch für Brötchen eignet es sich sehr gut. Wobei ich zugeben muss, dass ich Brötchen nicht selber backe, sondern nur aufbacke.

Bezugsquellen

Leider habe ich vergessen meine Partygäste danach zu fragen, woher Sie das Backblech haben. Na gut, dann könnte man ja auch gleich nach den Preis fragen, aber so was macht man ja nicht. Glaube ich. Dunkel kann ich mich daran erinnern das meine Arbeitskollegin nach einer Thermomix Vorführung davon sprach. Jedenfalls sprach sie schon damals davon, das jeder Haushalt so ein Teil haben sollte. Mittlerweile bin ich mir schon gar nicht mehr sicher, ob Sie mich aufhören wollte.

Macht aber nichts, ein Baguettebackblech ist wirklich eine gute und sinnvolle Anschaffung zum Backen. Die schöne Form der Baguettestangen bleibt wie Sie ist. Die Temperatur verteilt sich besser. Mein Nächstes werde ich wahrscheinlich bei Amazon bestellen, denn ich habe noch einen Gutschein zum Geburtstag bekommen.

Schreib mir doch, wenn Du noch Tipps hast, wo ich sonst noch ein Baguett-Backblech herbekommen kann und mit welchen Du gute Erfahrungen gemacht hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.