Silikon Backmatte

Kennst Du Silikonbackmatten? Also ich bis vor ein paar Tagen nicht. Keine Ahnung wie mir die praktischen Matten aus Silikon entgehen konnten. Um von denen zu Erfahren musste ich erst ein paar Tage bei meiner Freundin in London verbringen. Dort scheint es wohl relativ normal zu sein, statt auf Backpapier eben auf Backmatten zu backen.

Erfahrungen mit Backmatten

Das sich meine Freundin mit vielen Küchenhelfern auskennt, war eigentlich klar. Sie arbeitet in einer etwas besseren Küche eines Hotels. Sämtliches Brot, Brötchen und Plätzchen werden dort in der eigenen Bäckerei gebacken. Dieses Handwerk versteht sie bestens. Schon zu Schulzeiten war sie eine gute Köchin und begeisterte Konditorin.

Was mir an Silikon-Backmatten gleich angenehm aufgefallen ist, wenn diese ausgerollt werden, dann liegen sie auch. Das nervige zusammenrollen von normalen Backpapier entfällt. Beim Abnehmen von Zimtsternen gehen deutlich weniger kaputt. Weil die Matte glatt liegt, sehen auch die Plätzchen besser aus.

Einfach zu reinigen

Nach dem meine Freundin abends noch darauf Parmesan-Chips gebacken hatte, war es meine Aufgabe den Abwasch zu erledigen. Und das Teil ist wirklich einfach zu reinigen. Auf der Oberfläche haftet nichts, mit etwas warmen Wasser ist die Unterlage schnell gereinigt. Was auch ganz gut ist: Die Backmatte ist von unten Rutschfest. Wenn ich nur an Packpapier denke, wenn ich darauf etwas zurecht schieben musste!

Muster, Lineal und Tabellen

Auf der Silikon-Backmatte die meine Freundin mir mitgegeben sind Kreise aufgezeichnet. Noch ein paar Umrechnungstabellen und ein Lineal. Super genial. Ein herum tippen auf meinem Handy um die Mengen umzurechnen entfällt damit.

In der Hotelküche wo meine ehemalige Schulkameradin arbeitet, halten Backunterlagen ewig lange. Und das, obwohl Sie jeden Tag benutzt werden. Besonders bemerkenswert fand ich, dass sie Zuckerguss und Schokolade direkt aus dem Ofen in die Tiefkühlung legen, damit deren feines Gebäck schnell abkühlt.

Praktisches Material

Keine Ahnung ob das für alle Backmatten gilt, aber meine ist hitzebeständig bis 230 °C. Bis – 40 °C soll sie flexibel bleiben. Mein Gefrierschrank geht nur bis – 20 °C, kann ich also selber nicht ausprobieren. Bei dem ganzen Temperaturbereich bleibt die Backunterlage natürlich lebensmittelecht.

Silikonmatten sind einfach zu verstauen. Sie können einfach zusammengerollt weg gelegt werden. Außerdem sind sie komplett geruchlos und dank einer Antihaft-Beschichtung leicht zu reinigen. Wenn bei mir das Backpapier zu Ende geht, werde ich mir bestimmt keine neue Rolle mehr kaufen.

Stattdessen werde ich mir noch mal so eine praktische Backmatte anschaffen. Ich bin mehr als zufrieden.

Das Silikon Material braucht nicht mit Mehl eingestäubt werden. Auch ein Einfetten entfällt. Trotzdem bleibt Teig nicht kleben. Silikonback-Formen gehen in ihre Form zurück, auch wenn sie zusammengerollt oder zusammen gequetscht im Schrank lagen.

Sterne backen

In meinem Haushalt und in der Küche war ihr Geschenk schon oft hilfreich. Die Backmatte aus dem hitzebeständigen Silikon verwende ich beinahe täglich. Da ich vorher schon oft mit Silikonbackformen gearbeitet hatte gab es auch nicht die geringsten bedenken was das Material angeht.

Auf der Matte rolle ich Teig aus und backe es auf der hitzebeständigen Matte gleich aus. Diesmal freue ich mich schon besonders auf die Backzeit vor Weihnachten. Ich werde hunderte von Sterne machen, weil ich es dann einfacher habe.

Vor und Nachteile

    Vorteile

  • Nichts backt an
  • hohe Temperaturbeständigkeit
  • Super einfach abzuwaschen
  • wiederverwendbar
  • schlägt keine Wellen, praktisch beim Spritzgebäck
    Nachteile gegenüber Backpapier

  • hohe Anschaffungskosten
  • Backpapier lässt Backofenhitze direkter wirken

Backideen und Meinung?

Was ist dein beste Backunterlage? Backpapier oder eine solche Dauerbackmatte?
Mich überzeugt das Muster und die Markierungen, die rutsch-feste Unterseite und eine saubere Antihaftwirkung der Silikon-Backmatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.