Grill Salzstein – zum Grillen

Grillen auf einem rosa farbigen Himalaya Salzstein ist extrem schmackhaft. Das hätte ich niemals erwartet und deswegen schreibe ich heute auf, was ich daran so genial fand.

Zuerst mal brauchen Sie weder Öl noch Fett. Ihr Grillgut kann direkt auf den heißen Stein gelegt werden. Und der Stein kann sehr stark erhitzt werden. Achten Sie nur darauf den Salzstein nicht zu schnell zu erhitzen. Alle 10 Minuten kann er 100 °C heißer werden. Nach 40 Minuten ist er dann etwa 400 °C heiß. Sie können so lange warten, wenn Sie ihr Fleisch so stark anbraten wollen.
„Grill Salzstein – zum Grillen“ weiterlesen

Baguette-Backblech

Bild Baguette mit Käse

Selten habe ich mich über ein Geschenk so gefreut wie über ein Baguetteblech mit Mulden. Meine Freunde wussten, dass ich Baguettes liebe. Ob überbacken oder frisch mit Salat belegt, von montags bis Sonntag. Französische, gefüllte oder Baguettebrot aus Sauerteig. Ich kann nie genug davon bekommen. Daher sind sie wohl auf die Idee gekommen mir ein entsprechendes Backblech für Baguettes zu schenken.
„Baguette-Backblech“ weiterlesen

Neutrales Speiseöl

Bild Pflanzen-Öle

Ein neutrales Pflanzenöl hat wenig Eigengeschmack. Bei der Verwendung in der Küche soll ein solches Öl nicht den Geschmack der anderen Zutaten überdecken. Rapsöl verfälscht den Geschmack von Mohn oder Vanille weit weniger als Olivenöl. Die meisten neutralen Öle sind gleichermaßen zum Backen, Kochen und zum Braten geeignet. Vom Herstellungsverfahren hängt es ab, wie heiß Pflanzenöle werden können ohne zu rauchen.
„Neutrales Speiseöl“ weiterlesen

Pak Choi Senfkohl

Bild Pak Choi

Pak Choi kann ohne weiteres als Trendgemüse bezeichnet werden. In China wird Senfkohl schon seit der Spätantike für viele leckere Rezepte verwendet. Mit seinem zarten Geschmack eignet sich Pak Choi zum Würzen von Suppen, Pfannengerichte, Frühlingsrollen und als Beilage. Mehr als tausend Jahre wurde das Gemüse ausschließlich in China angebaut und gegessen.
„Pak Choi Senfkohl“ weiterlesen

Petersilie anbauen

Bild Petersilie

Petersilie wächst prächtig im frischen Grün und wird schon seit der Antike zum Ausgarnieren von Gerichten verwendet. Petersilienblätter und deren feine Stängel sind perfekt zum Würzen von gesunden Salaten. Als saftige Petersilienfüllung für Hähnchen, Fisch und geschmortes gibt das Küchenkraut sein würziges Aroma ab. In dem mediterranen Gebiet wird ihre Herkunft vermutet. Diese Kräutersorte wurde bereits vor mehr als 2.000 Jahren in Rom und Griechenland nicht nur wegen des guten Geschmacks geschätzt.
„Petersilie anbauen“ weiterlesen

Wasabi-Pflanzen

Bild Wasabi Anbau

Die echten Wasabi-Pflanzen wachsen in Japan im Schatten von kühlen Bergbächen. Genutzt wird hauptsächlich der Wurzelstock, um daraus die einzigartige Wasabi-Paste herzustellen. In guten Sushi Restaurants wird eine grünliche Wasabi-Knolle mit einer speziellen Reibe, die mit rauer Haifischhaut bezogen ist, frisch zubereitet.

Durch Reiben wird eine Reaktion der Enzyme angeregt, die einen Einfluss auf den typischen Geschmack haben.
Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, die den leicht süßlichen Geschmack vom japanischen Meerrettich schon genießen durften. Sagen Sie nicht voreilig: Ja klar, kenne ich! denn der echte Wassermeerrettich ist so rar, dass nicht mal die Erntemengen der eigenen Farmen ausreicht, um den japanischen Eigenbedarf zu decken.
„Wasabi-Pflanzen“ weiterlesen

Urban Gardening

Bild Urban Gardening Ernte

Unter Urban Gardening ist der Gartenbau im städtischen Umfeld gemeint. Für den Trend Gemüse und Kräuter in der Stadt anzubauen gibt es mehre gute Gründe. In den Städten Deutschland dient es eher der Freizeitbeschäftigung und dem Wunsch nach gesunder Ernährung. In der dritten Welt und zu Krisenzeiten wird der Anbau von Nutzpflanzen aus der Not betrieben. Zum Beispiel wurde in den ersten Nachkriegsjahren Kartoffeln vor der Ruine des Reichstages angebaut.

„Urban Gardening“ weiterlesen